Dr. Gülen Ipek Abali

Autorin für Kindertheater gulenipek@abali.org

Ipek Abali studierte Theaterwissenschaft und Dramaturgie an der Universität Istanbul im Bachelor- und Masterstudiengang. Anschließend promovierte sie an der Universität der Künste (UdK) in Theaterpädagogik bei Herr Prof. Dr. Hans-Wolfgang Nickel zum Thema „Kindertheaterliteratur“.

Zunächst übernahm sie für zwei Jahre die Künstlerische Leitung von „Istanbul Müjdat Gezen Kindertheater“ und hospitierte dann in der Dramaturgie des GRIPS Theaters im Zusammenhang mit dem Jugendstück „Cengiz & Locke“.

Von Ipek Abali sind in der Türkei bisher 5 Sammelbänder (insgesamt 16 Kindertheater Stücke) sowie ein Buch mit GRIPS Theater-Übersetzungen erschienen. Mit ihren bislang 22 veröffentlichten Kindertheaterstücken hatte sie nicht nur in der Türkei Erfolg: 14 davon wurden in- und außerhalb der Türkei (Österreich, Griechenland, Zypern) inszeniert. Mit ihrer Adaptation für “Kaisers Neue Kleider“ (Regie Mine Ergen) erhielt sie in Innsbruck 2007 den zweiten Preis für das Beste Theaterstück. 2012 gewann sie den „Direklerarasi Preis-Türkei“ (Autorenpreis) mit ihrer Adaptation für das Perrault-Märchen „Der Gestiefelten Kater“ und 2013 gewann sie den „Direklerarasi Preis-Türkei“(Autorenpreis) mit ihrer Adaptation für das Andersen Märchen „Das häßliche Entlein“.

"Der gestiefelte Kater" - 495 Aufführungen 260.000 ZuschauerInnen

2008 wurde sie mit einem ihrer Stückentwürfe „Paul Maar Stipendiatin“ in der Dramatikerwerkstatt der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel. Seither verfasst Ipek Abali auch Stücke in deutscher Sprache.

Ipek Abali hat im Rahmen des Kulturprojektes „Istanbul 2010“ theaterpädagogische Spielsammlungen für Theaterstücke geschrieben und dort als Beraterin gearbeitet. Als Herausgeberin veröffentlichte sie die Sammlungen anschließend in zwei Büchern.

2010 war sie in am Theater Havarie, Postdam verantwortlich für die theaterpädagogische Spielsammlungen und Nachbearbeitungen und leitete mit dem Theater Platypus ein tree-linguales Projekt im Rahmen des TuSch-Projekts. Von 2013 bis 2016 arbeitete sie als Theaterpädagogin am Westfälischen Landestheater; und leitete sie den Jugendclub und inszenierte ihre eigene Fassung von “Hamlet”- Shakespeare; “Zwischen uns”; “Peter Pan”; „Macbeth 3030“- Shakespeare.

Bisher hat sie in 47 Theaterstücken in Berlin, Istanbul, Frankfurt und Potsdam als Regisseurin, Autorin, Dramaturgin, Regieassistentin und Theaterpädagogin gearbeitet; lebt in Castrop-Rauxel als freie Autorin und Regisseurin; ist beim Fonds Darstellende Künste Kuratoriumsmitglied und arbeitete sie seit Februar 2017 beim Kreis Recklinghausen im regionalen Bildungsbüro als Projektkoordinatorin beim Projekt " Zukunftsstadt“; und jetzt beim Projekt „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“.

Ihre Stücke „Magnetkind" und "ADHS Nur Buchstaben im Kopf“ sind beim Karl Mahnke Verlag erhältlich.

Letzte Premieren:
Freilichtbühne Billerbeck e.V. Autorin und Regisseurin "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ Premiere: 25.Mai. 2017 

Theater Marl Jugendclub Autorin und Regisseurin  “Ghetto Deluxe“ von Lutz Hübner  Premiere: 10.Juli. 2018 

Nächste Premierendaten: 

Theater Marl Jugendclub  „Der Besuch der alten Dame“ Premiere: 20.Juni.2019

 

07.11.2018, 16:00-19:30 Uhr

Gast in der Podiumsdiskussion Finissage: Rheine, Salzsiedehaus der Saline Gottesgabe

https://www.europa-in-westfalen.de/de/

to top